Bilder der Region

faehre.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Kreismuseum Syke (CH)

Kurzdarstellung
Kulturförderung
Organisation
Publikationen
Kontakt

 
Bockwindmühle aus Essern (MD)

Kurzdarstellung

Aufgabe und Ziel des Land­schaftsver­bandes Weser-Hunte e.V. ist die Förde­rung der Kultur- und Heimatpflege in den Landkreisen Diepholz und Nienburg/Weser. In Niedersachsen bestehen insgesamt 13 Landschaften und Landschaftsver­bände, die auf unterschiedliche Weise das kulturelle Leben in diesen Gebieten fördern und entwickeln. Eine dieser landschaftlichen Organisationen ist der Landschaftsverband Weser-Hunte e.V., dessen Gebiet sich auf die Landkreise Diepholz und Nienburg/Weser erstreckt. Ge­gründet wurde der Landschaftsver­band Weser-Hunte e.V. am 25. Fe­bruar 1991.

 
Burg Freudenberg (CH)

Kulturförderung

Förderung aus Eigenmitteln
Im Rahmen der Eigenmittel ist der Landschaftsverband an seine Satzung gebunden. In der Satzung ist festgelegt, die Kultur- und Heimatpflege im Gebiet der Landkreise Diepholz und Nienburg zu fördern. Insbesondere soll der Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. auf folgenden Gebieten tätig werden:

• Geschichts- und Familienforschung
• Pflege der heimatlichen Literatur und der niederdeutschen Sprache
• Volkskunde und Brauchtum
• Denkmalschutz und Denkmalpflege
• Kunst und Kunsthandwerk
• Erforschung und Erhaltung der natürlichen Landschaften
• Museumswesen

Regionale Kulturförderung
Im Rahmen der regionalen Kulturförderung hat der Landschaftsverband Weser-Hunte e.V. die vom Land zur Verfügung gestellten Mittel grundsätzlich für Projekte
• des professionellen Freien Theaters,
• der Theater- und Tanzpädagogik,
• des Amateurtheater,
• der Museumsarbeit der nichtstaatlichen Museen,
• der Musik,
• der Literatur,
• der niederdeutschen Sprache
• der Soziokultur,
• der innovativen Heimatpflege,
• der Bildenden Kunst (ohne individueller Künstlerförderung),
• der Neuen Medien (keine Filmförderung),
• der Kunstschulen sowie für Projekte der außerschulischen kulturellen Jugendbildung und für sparten- und generationsübergreifende Projekte, bzw. hybride Projektformen zu verwenden.

Förderkriterien sind Qualität, regionale Bedeutung, Schaffung kultureller Infrastruktur, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Über Projekte mit überregionaler Bedeutung (ab 10.000 €) entscheidet das Land Niedersachsen.

 
Kreismuseum Syke (CH)

Organisation

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

Die Mitgliederversammlung beschließt u.a. über die Feststellung des Haushalts und über die Entlastung des Vorstands, nimmt die Rechnungslegung entgegen, entscheidet in Satzungs- und Geschäftsordnungsfragen sowie hinsichtlich der Fördermaßnahmen, soweit diese nicht allgemein oder im Einzelfall auf den Vorstand übertragen sind und über die Aufnahme neuer Mitglieder. In der Mitgliederversammlung hat jedes Mitglied eine Stimme und sie findet mindestens einmal im Jahr statt. Der Vorstand besteht aus einer Vorsitzenden/einem Vorsitzenden, einer stellvertretenden Vorsitzenden/einem stellvertretenden Vorsitzenden und einer Beisitzerin/einem Beisitzer.

 
logoweserhunte

Publikationen

Bröschüren zu folgenden Themen können kostenlos in den
Geschäftsstellen angefordert werden:

• Archäologische Denkmale
• Bauernhäuser
• Klassizismus
• Mittelalterliche Dorfkirchen
• Mühlen
• Museen
• Skulpturen und Objekte im öffentlichen Raum
• Stätten jüdischer Kultur und Geschichte

Kontakt

Landschaftsverband Weser-Hunte e.V.
c/o Landkreis Diepholz
Niedersachsenstraße 2
49356 Diepholz
-Tel: 05441/9761909

c/o Landkreis Nienburg/Weser
Kreishaus am Schloßplatz
31582 Nienburg/Weser
Tel: 05021/967163

Ausstellungen in den LK Diepholz/Osterholz/Verden

Haus Hüneburg, vom 17.3.-16.6.

Der Kunstverein Achim e.V. präsentiert "Charlott Szuakla: Gewöhnliche Wunder". Mehr...

Syker Vorwerk: Rita Bieler „Rasterfahndung“, vom 19.5.-4.8.

die_vorwerk2Die Bildhauerin, 1951 in Niedersachsen geboren, lebt in Stuhr im Landkreis Diepholz, hat dort seit 1987 ein eigenes Atelier und ist Mitglied im Bremer Verband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. (BBK). Rita Bieler studierte von 1981 bis 1989 Bildhauerei an der Hochschule für Künste Bremen bei Prof. Bernd Altenstein. Sie erhielt 1994 den Kulturpreis des Landkreises Diepholz für Bildhauerei. Obwohl die Künstlerin seit mehr als dreißig Jahren hauptsächlich plastisch mit Keramik arbeitet, ist sie auch malerisch auf Leinwand und Papier tätig. Mehr...

Ausstellungen im Nordwesten

Focke Museum Bremen: Experiment Moderne. Bremen nach 1918, vom 14.10.-26.5.

In einer breit angelegten Epochenausstellung wird die Zeit zwischen der...


Overbeckmuseum:Fritz und Hermine Overbeck – Stationen ihres Lebens, vom 12.5.-4.8.

br overbeckmuseumAls „Worpsweder Malerehepaar“ sind Fritz und Hermine Overbeck bekannt geworden. Doch...