Bilder der Region

dangast.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Heda, Gerrit Willemsz: Frühstückstillleben, 1645 (LMO 16.696)
Die Schaffermahlzeit in Bremen ist das älteste, sich alljährlich wiederholende Brudermahl der Welt und besteht als Verbindung zwischen Kapitänen und Kaufleuten. Sie findet jedes Jahr am zweiten Freitag im Februar in der oberen Rathaushalle statt.
'Galerie'
Ob Abenteuerlust, Not oder Zwang – schon immer haben Menschen aus ganz unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen, um an einem anderen Ort Land, Arbeit, Frieden oder Glück zu finden....
F.v. Lenbach: Portrait H. Allmers 1895; Öl/Leinw (HAG)
Hermann Ludwig Allmers, geboren am 11. Februar 1821, verstorben am 9. März 1902, wuchs als einziges überlebendes Kind auf dem Großbauernhof seiner Eltern in Rechtenfleth auf....
Niebuhr in Arabischer Tracht. (1)
„Gesetzt aber auch, man stirbt auf einer solchen Reise, so ist es allezeit rühmlich sein Leben im Dienst der Wissenschaften verloren zu haben. Ist man gar so glücklich zurück zu kommen, so ist es sehr angenehm, daß man viele Beschwerlichkeiten überstanden, viele Nationen gesehen die von den Europäern für ungesittet ja wohl für Barbaren gehalten werden, und sie von einer bessern Seite kennen gelernt hat.“
ringelnatz_vor
Hans Bötticher alias Joachim Ringelnatz wurde am 7. August 1883 in Wurzen bei Leipzig als jüngstes von drei Geschwistern geboren.
Burg Hagen
Die 800 Jahre währende, wechselvolle Geschichte lässt sich hinter der trutzigen Backsteinfassade mit den dicken Mauern und in dem Gewölbekeller nur noch erahnen...
Johann Heinrich Voß (CH)
“Dieser Mann ist in Frankreich gar nicht bekannt, und doch giebt es wenige, denen das deutsche Volk, in Hinsicht seiner geistigen Ausbildung, mehr verdankt als eben ihm. Er ist vielleicht, nach Lessing, der größte Bürger in der deutschen Literatur“ (H. Heine, 1836)
bremen_vor
Unverwechselbare Wahrzeichen bleiben das prächtige Rathaus im Stil der Weser-Renaissance (UNESCO-Welterbe), der Schnoor, die ungewöhnliche Architektur der traditionsreichen Böttcherstraße, der Bremer Dom oder die ehrwürdige Figur des Roland auf dem historischen Marktplatz...
Fritz Overbeck: Selbstbildnis, Vegesack, 1905, Öl/Karton (Overbeckmuseum)
Fritz Overbeck (1869 – 1909) begründete gemeinsam mit Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Hans am Ende und Heinrich Vogeler den Ruhm des Künstlerdorfs Worpswede, der bis in die Gegenwart ausstrahlt....
bremenrathaus_vor
Im Juli 2004 hat die UNESCO das Bremer Rathaus und den Roland, diese beiden einzigartigen, unzerstört gebliebenen Zeugen bremischer Geschichte zum Welterbe der Menschheit erklärt.
Zwar wurde ihr als erster Malerin ein eigenes Museum errichtet – das Paula Modersohn-Becker Museum in Bremen, das sich noch heute schwerpunktmäßig ihrem Werk widmet – doch ihre Kunst erfuhr zu Lebzeiten kaum Anerkennung.
St. Petri Domgemeinde, Foto: Erich Greiner
Als der von Karl dem Großen 787 zum Bischof geweihte Priester Willehad den kleinen Ort Bremen zu seinem Sitz machte, weihte er hier 789, eine Woche vor seinem Tod, einen ersten kleinen hölzernen Dom. "Von wunderbarer Schönheit" sei der gewesen.

Ausstellungen in Bremen/Bremerhaven/Cuxhaven

Hafenmuseum Speicher XI: Karten, Kurs und Kompass.vom 14.5.-30.7.

Hermanus Westendorp, Malerei und Zeichnung. Wie findet man sich zurecht im offenen...


Weserburg: Proof of Life / Lebenszeichen, vom 20.5.-25.2.

Der Turmbau zu Babel als Massaker. Der Künstler als toter Revolutionär. Ein Gotisches...


Ausstellungen im Nordwesten

Wilhelm Wagenfeld Haus: Logo. Die Kunst mit dem Zeichen, vom 18.5.-8.10.

hb wagenfeldhViele konkrete Künstler wie Max Bill, Anton Stankowski oder Victor Vasarely haben...


Weserburg: Proof of Life / Lebenszeichen, vom 20.5.-25.2.

Der Turmbau zu Babel als Massaker. Der Künstler als toter Revolutionär. Ein Gotisches...