Bilder der Region

domverden.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

In der Lohner Ausstellung zeigt Uta Jeran Landschaften und Interieurs, die von Reisen an die Ostsee bis zu den Alpen inspiriert wurden. Neben Arbeiten der Ostseelandschaft, der Uckermark und der Berliner Stadtlandschaft stehen auch Eindrücke von Landschaften der Alpen und aus Südfrankreich, Italien und der Schweiz. Die Künstlerin arbeitet mit ihrer bekannten Bandbreite von sehr zarten Farben und verspielten Formen bis hin zu kräftig farbigen, expressiven Farbflächen. Hierbei nutzt sie einen impulsiven Pinselstrich, ein expressives Kolorit und erweitert dies durch die Möglichkeit der Collagetechnik. Mehr…

Ina Schoof und Ana Baumgart waren nach ihrem Studium an der Hochschule für Künste Bremen 2016/17 Meisterschülerinnen bei Professor Jean-Francois Guiton. Sie arbeiten seit 9 Jahren gemeinsam an konzeptionellen Videoprojekten und leben in Berlin. Mehr…

Mit klingendem Spiel wurden schon in den ersten Wochen des Kriegsbeginns im August 1914 Reservisten und Wehrmänner von der Lohner Musikkapelle vom „Kriegerdenkmal“ an der Brinkstraße zum Bahnhof geleitet und letztlich in den Krieg geschickt. Wir kennen alle das Germaniadenkmal, das 1896 vom Bildhauer Benker geschaffen wurde. Wir haben in vielen Nischen in der Ausstellung, so meinen wir, sehr anschauliche Leitexponate zusammengestellt. Ob es das Bilder von Heinrich Klingenberg ist, das die Situation zeigt, in der eine Frau, umgeben von zwei kleinen Kindern, die Nachricht erhält, dass ihr Mann an der Front gefallen ist. Oder der Nagelmann aus Oldenburg, wo in eine Holzfigur Nägel geschlagen wurden, je nach Metallsorte zu einem anderen Preis. Mehr...

Ausstellungen im Oldenburger Münsterland

Industriemuseum Lohne: Die Heimat im Krieg - Lohne und die Region 1914 - 1918, vom 10.11.-29.7.

Mit klingendem Spiel wurden schon in den ersten Wochen des Kriegsbeginns im August 1914 Reservisten und Wehrmänner von der Lohner Musikkapelle vom „Kriegerdenkmal“ an der Brinkstraße zum Bahnhof geleitet und letztlich in den Krieg geschickt. Wir kennen alle das Germaniadenkmal, das 1896 vom Bildhauer Benker geschaffen wurde. Wir haben in vielen Nischen in der Ausstellung, so meinen wir, sehr anschauliche Leitexponate zusammengestellt. Ob es das Bilder von Heinrich Klingenberg ist, das die Situation zeigt, in der eine Frau, umgeben von zwei kleinen Kindern, die Nachricht erhält, dass ihr Mann an der Front gefallen ist. Oder der Nagelmann aus Oldenburg, wo in eine Holzfigur Nägel geschlagen wurden, je nach Metallsorte zu einem anderen Preis. Mehr...

KunstHalle Cloppenburg: "Meisterschüler/Meisterschülerinnen", vom 28.1.-4.3.

Ina Schoof und Ana Baumgart waren nach ihrem Studium an der Hochschule für Künste Bremen 2016/17 Meisterschülerinnen bei Professor Jean-Francois Guiton. Sie arbeiten seit 9 Jahren gemeinsam an konzeptionellen Videoprojekten und leben in Berlin. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Kunsthalle Bremen: Geschenk Papier. Von Dürer bis Grosz, vom 29.11.-1.4.

Gezeigt wird eine Auswahl von etwa 40 Schenkungen, Neuerwerbungen und Rückkäufen von...


Horst-Janssen-Museum: Die Neunte Kunst: Aktuelle deutsche Graphic Novels, vom 3.2.-6.5.

13 zeitgenössische, national wie international ausgezeichnete Comiczeichnerinnen und...