Bilder der Region

dornum3.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Die Künstlerin studierte von 1990–1997 Freie Kunst an der HBK Braunschweig und war Meisterschülerin bei John Armleder und Lienhard von Monkiewitsch. Seit 1997 lebt und arbeitet sie in Köln. Sie erhielt mehrere Stipendien im In- und Ausland. Regelmäßige Ausstellungstätigkeit, u.a. in Kunsthalle Exnergasse Wien, Musée d´art moderne et contemporain, Genf, Martin-Gropius-Bau Berlin, Museum Ritter Waldenbuch und Galerie im Prediger Schwäbisch Gmünd.Die Künstlerin beschäftigt sich in ihren Arbeiten mit menschlichen Eingriffen in natürliche Systeme und deren Deformationen sowie der daraus resultierenden Frage nach der Konstruktion von Wirklichkeit. . Mehr…

Ab Februar zeigt die KunstHalle in Cloppenburg Werke der künstlerin Sun-Rae-Kim. Mehr….

Eine Ausstellung zum Einfamilienhaus in Deutschland seit 1950. 15 Millionen Einfamilienhäuser stehen zwischen Alpenrand und Nordseeküste. 15 Millionen Mal vier Wände mit Dach obendrauf und Grundstück drumherum. Eine bunte Mischung und doch seit siebzig Jahren das gleiche Grundprinzip.Mehr...

jva"AUFBRUCH" - Constanze Steickardt-Zuppe - malerische & plastische Arbeiten Mehr...

olm zeughausMal auf anderen Wegen durch die Stadt: Schriften sind ein grundlegender Baustein unseres Alltags, doch werden diese oftmals nicht bewusst wahrgenommen. Die Studierenden des Faches Designpädagogik der Universität Vechta, bieten mit der Ausstellung „TYPO-SAFARI VECHTA“ einen neuen und künstlerischen Blickwinkel auf unscheinbare Orte und Sehenswürdigkeiten der Stadt. Folgen Sie uns auf den Wegen typografischer Momente und wir versprechen Ihnen, es steht nicht nur Schwarz auf Weiß.

jvaAKKTIV. Atelier für künstlerische & kunsttherapeutische Intervention Inhaftierte der JVAfF/ Terez Fothy. Mehr...

Das Industriemuseum Lohne präsentiert als neue Sonderausstellung "Heiraten in aller Welt". Mehr...

Historische Gärten in Nordwestdeutschland. Der Stellenwert adeliger Lustgärten oder bürgerlicher Gartenanlagen ist unbestritten. Ihre Vorbildfunktion war für Nachahmer vor allem in den Städten des 19. Jahrhunderts groß. Es entstanden prächtige Landschaftsgärten im sogenannten englischen Stil mit geschwungenen Wegeführungen und effektvoll eingesetzten Blickachsen. Weit weniger bekannt ist, dass auch die bäuerliche Oberschicht großflächige Gartenanlagen plante und anlegte. Mehr…

Ellen Mäder-Gutz: Zentraler Bezugspunkt für das Schaffen der in Freyenstein, Vechta und Berlin lebenden Künstlerin ist die Natur: Organisches, vor allem Florales und darin vorzugsweise Blüten. Emre Meydan: Seine Arbeiten stellen menschenleere Innen- und Außenräume dar, die auf ihre Essenz reduziert werden. Architektonische Details, wie Wände und Ecken, werden als geometrische Formen abgebildet. Die gemalten Licht und Schatten erzeugen zusätzliche Farbflächen. Mehr…

Ausstellungen im Oldenburger Münsterland

JVA für Frauen in Vechta, vom 25.4.-4.7.

jvaAKKTIV. Atelier für künstlerische & kunsttherapeutische Intervention Inhaftierte der JVAfF/ Terez Fothy. Mehr...

Museumsdorf Cloppenburg: „Zum Nützlichen das Schöne“, ab 28.4.

Historische Gärten in Nordwestdeutschland. Der Stellenwert adeliger Lustgärten oder bürgerlicher Gartenanlagen ist unbestritten. Ihre Vorbildfunktion war für Nachahmer vor allem in den Städten des 19. Jahrhunderts groß. Es entstanden prächtige Landschaftsgärten im sogenannten englischen Stil mit geschwungenen Wegeführungen und effektvoll eingesetzten Blickachsen. Weit weniger bekannt ist, dass auch die bäuerliche Oberschicht großflächige Gartenanlagen plante und anlegte. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Focke Museum Bremen: Experiment Moderne. Bremen nach 1918, vom 14.10.-26.5.

In einer breit angelegten Epochenausstellung wird die Zeit zwischen der...


Overbeckmuseum: Fritz Overbeck - Die Radierungen, vom 10.2.-28.4.

br overbeckmuseumMehr als 60 zum Teil großformatige Radierungen von der Hand Fritz Overbecks haben sich...