Bilder der Region

baltrum.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Radfahren im Osnabrücker Land

Brückenradweg Osnabrück Bremen
Von der Friedens-Kultur- und Hansestadt Osnabrück zur freien Hansestadt Bremen führt der "Brückenradweg" durch wunderschöne Landschaften. Eine abwechslungsreiche Strecke vom Gebirge im Osnabrücker Land durch Moor- und Geestgebiete bis zum maritimen Bremen. Sein besonderes Augenmerk sollte der Radler auf die zahlreichen historischen und neuzeitlichen Brücken legen. Der Radfernweg ist auf zwei unterschiedlichen Trassen angelegt, einer West- und einer Ostroute. Die Trassen sind so konzipiert, dass sie beliebig gewählt werden können. Querverbindungen zwischen den Routen bieten reizvolle Alternativen. Die Ostroute ist 141 km lang, die Westroute 159 km.

Artländer Giebeltour
Die Giebeltour führt Sie quer durch das Kerngebiet des Artlandes zu den schönsten Artländer Hofanlagen und Giebeln, teils mit gastronomischen Angeboten und direkten Einkaufmöglichkeiten typischer Artländer Produkte. Das Artland ist als eine der an historischen Bauernhöfen reichsten Gegenden Deutschlands bekannt geworden.

Wandern im Osnabrücker Land
Westfälischer Friede-Weg-X-1648
Der historisch bedeutende Wanderweg orientiert sich an der Route der Postreiter, die hier während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden (1643-1648) zwischen den beiden Verhandlungsorten Münster und Osnabrück als Boten verkehrten. Ziel und Endpunkt sind jeweils die Rathäuser von Münster und Osnabrück.

Töddenweg
Der Töddenweg orientiert sich an dem historischen Handelsweg der Tödden oder Tüötten, den Leinenkaufleuten aus dem Tecklenburger Land. Sie verkauften das hergestellte Leinen vorrangig Richtung Holland. Der Wanderweg verläuft von Osnabrück bis ins niederländische Oldenzaal, bzw. Deventer. Der Töddenweg ist Teil des europäischen Fernwanderweges E11.

Ahornweg
In Form einer Acht schlängelt sich der 100 km lange Ahornweg im Süden des Osnabrücker Landes, in einem der schönsten Gebiete der Region. Der Ahornweg führt Sie durch drei Heilbäder Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Bad Laer und durch das "Töpferdorf" Hagen. Den Namen trägt der Wanderweg aufgrund der verschiedenen Ahornbaumarten, an denen er entlang führt. 

 

 

Ausstellungen in Osnabrück und im Osnabrücker Land

Tuchmacher Museum Bramsche: unheimlich heimelig – Textile Objekte und Installationen, vom 21.5.-3.9.

Eine Verwirrung des Vertrauten, einen Knacks im Erwarteten, eine schräge Perspektive bieten die textilen Objekte und Installationen von Ingrid Fähmel, Marianne Herbrich, Mechthild Jülicher, Susanne Klinke, Ulrike Lindner und Birgit Reinken. Die Arbeiten spielen mit dem ersten Blick und muten den textilen doppelten Boden zu: Was vordergründig erscheint, wird tiefgründig, was angenehm-schmeichelnd anmutet, zeigt sich doch spitz und sperrig; das In-sich-Ruhende wird nach außen gekehrt, das Verschämte wird aufreizend, das Gefährlich-Kalte ist zugleich warmherzig und charmant. Mehr…

Osnabrück, Kulturgeschichtliches Museum: Dürer+Ich: Ein Künstlertreffen, vom 20.7.-17.9.

Was passiert, wenn zeitgenössische Künstler sich mit Dürers Arbeiten auseinandersetzen? Welche Themen und Techniken interessieren sie an seinem Werk? Wie aktuell ist Dürer? Die Ergebnisse zeigt die Ausstellung „Dürer+Ich“ im Kulturgeschichtlichen Museum der Stadt Osnabrück. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Wilhelm Wagenfeld Haus: Logo. Die Kunst mit dem Zeichen, vom 18.5.-8.10.

hb wagenfeldhViele konkrete Künstler wie Max Bill, Anton Stankowski oder Victor Vasarely haben...


Horst-Janssen-Museum: Janssen Revisited. vom 13.5.-17.9.

Die Sammlung von Stefan Blessin, gesehen von Helene von Oldenburg. Dem...