Bilder der Region

faehre.jpg

Einblicke in die Sammlungen nordwestdeutscher Museen

Museumsdorf Cloppenburg

Museen des Osnabrücker Landes

Radfahren im Osnabrücker Land

Brückenradweg Osnabrück Bremen
Von der Friedens-Kultur- und Hansestadt Osnabrück zur freien Hansestadt Bremen führt der "Brückenradweg" durch wunderschöne Landschaften. Eine abwechslungsreiche Strecke vom Gebirge im Osnabrücker Land durch Moor- und Geestgebiete bis zum maritimen Bremen. Sein besonderes Augenmerk sollte der Radler auf die zahlreichen historischen und neuzeitlichen Brücken legen. Der Radfernweg ist auf zwei unterschiedlichen Trassen angelegt, einer West- und einer Ostroute. Die Trassen sind so konzipiert, dass sie beliebig gewählt werden können. Querverbindungen zwischen den Routen bieten reizvolle Alternativen. Die Ostroute ist 141 km lang, die Westroute 159 km.

Artländer Giebeltour
Die Giebeltour führt Sie quer durch das Kerngebiet des Artlandes zu den schönsten Artländer Hofanlagen und Giebeln, teils mit gastronomischen Angeboten und direkten Einkaufmöglichkeiten typischer Artländer Produkte. Das Artland ist als eine der an historischen Bauernhöfen reichsten Gegenden Deutschlands bekannt geworden.

Wandern im Osnabrücker Land
Westfälischer Friede-Weg-X-1648
Der historisch bedeutende Wanderweg orientiert sich an der Route der Postreiter, die hier während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden (1643-1648) zwischen den beiden Verhandlungsorten Münster und Osnabrück als Boten verkehrten. Ziel und Endpunkt sind jeweils die Rathäuser von Münster und Osnabrück.

Töddenweg
Der Töddenweg orientiert sich an dem historischen Handelsweg der Tödden oder Tüötten, den Leinenkaufleuten aus dem Tecklenburger Land. Sie verkauften das hergestellte Leinen vorrangig Richtung Holland. Der Wanderweg verläuft von Osnabrück bis ins niederländische Oldenzaal, bzw. Deventer. Der Töddenweg ist Teil des europäischen Fernwanderweges E11.

Ahornweg
In Form einer Acht schlängelt sich der 100 km lange Ahornweg im Süden des Osnabrücker Landes, in einem der schönsten Gebiete der Region. Der Ahornweg führt Sie durch drei Heilbäder Bad Iburg, Bad Rothenfelde, Bad Laer und durch das "Töpferdorf" Hagen. Den Namen trägt der Wanderweg aufgrund der verschiedenen Ahornbaumarten, an denen er entlang führt. 

 

 

Ausstellungen in Osnabrück und im Osnabrücker Land

Osnabrück, Erich Maria Remarque-Friedenszentrum: Für eine Welt ohne Todesstrafe, vom 10.10.-13.1.

os remarqueAusstellung von amnesty international im Erich Maria Remarque-Friedenszentrum. Amnesty International fordert seit über 40 Jahren ein Ende der Todesstrafe und unterstützt seit 1977 auf vielerlei Weise die diesbezüglichen weltweiten Bemühungen zur vollständigen Abschaffung der Todesstrafe, von der vor allem ärmere Menschen unverhältnismäßig oft betroffen sind. Amnesty International wendet sich in allen Fällen gegen die Todesstrafe, da sie das in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte festgeschriebene Recht auf Leben verletzt und die grausamste, unmenschlichste und erniedrigendste aller Strafen darstellt. Mehr...

Tuchmachermuseum Bramsche: Weil es Stoff ist, vom 15.12.-10.2.

Textile Arbeiten von Elke Prieß. Textiles Material spielt in den Arbeiten der Bremer Künstlerin eine zentrale Rolle. Sie malt, druckt, klebt, näht und stickt auf gebrauchten Stoffen. Das Drunter und Drüber von Farben, Fäden und Stoffen durchzieht ihr Schaffen. Tücher schwingen durch den Raum, gestickte Köpfe versammeln sich an der Wand, bedruckte Decken umhüllen Bücher. Mehr…

Ausstellungen im Nordwesten

Horst-Janssen-Museum: Druckstöcke und Holzschnitte von Gustav Kluge, vom 8.12.-24.3.

Rote Watte. Gustav Kluge (*1947) ist zunächst als Maler bekannt; mit seinen...


Horst-Janssen-Museum: finde alles - suche nichts. kleine und große Werke von Monika Bartholomé, vom 16.9.-25.11.

Die Kölner Künstlerin Monika Bartholomé hat ein „Museum für Zeichnung“ erdacht. Es ist...